Rechtsanwalt
Kaspar Apfelböck
Tätigkeitsschwerpunkte  |   Anfahrt  |   Kontakt und Impressum  |   Datenschutz
 

Datenschutzerklärung

für die Website von Rechtsanwalt Apfelböck

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Datenschutzvorschriften und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Rechtsanwaltskanzlei Apfelböck ist:

Name: Rechtsanwalt Kaspar Apfelböck Frischmuth
Anschrift: Edelsbergstraße 10, 80686 München
Telefon: +49 (0) 172-5969519
Fax: +49 (0) 2321-5969519
E-Mail: info@kaspar-apfelboeck.de

Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten ist nicht erforderlich (vgl. § 38 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz – BDSG).

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck ihrer Verwendung:

a) Beim Besuch der Webseiten www.kaspar-apfelboeck.de und www.ra-apfelboeck-muenchen.de:

Beim Aufrufen der Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server der Webseite gesendet. Folgende Informationen werden ohne Ihr Zutun erfasst und temporär in einem sog. Logfile bis zur automatischen Löschung gespeichert:
- IP-Adresse des anfragenden Rechners
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Name und URL der abgerufenen Datei
- Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (sog. Referrer-URL)
- verwendeter Browser
- ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:
- Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite
- Gewährleistung einer einfachen und barrierefreien Nutzung der Webseite
- Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität
- sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO; das berechtigte Interesse im Sinn dieser Bestimmung folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. Keinesfalls werden die erhobenen Daten dazu verwendet, Rückschlüsse auf die Person des Besuchers bzw. der Besucherin oder auf Grund und Inhalt des Besuchs der Webseite zu ziehen.

b) Cookies und Tracking

Für den Betrieb der Webseite nutzen wir sog. Cookies. Das sind kleine Dateien, die Ihr Browser bereits beim Besuch unserer Webseite auf Ihrem Endgerät (z.B. PC, Notebook, Tablet, Smartphone) speichert. Sie dienen der Speicherung und Wiedererkennung von Daten Ihres Besuchs, sowie auch zur statistischen Erfassung und zur Gewährleistung und Verbesserung des Betriebs unserer Webseite.

Temporäre Cookies werden nach dem Verlassen der Webseite gelöscht. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Eine vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen der besuchten Webseite nutzen können.

Darüberhinaus können die beim Besuch der Webseite übermittelten Daten auch dazu benutzt werden, um das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite zu gewährleisten, Funktionsfehler festzustellen und ihre Ursache zu ermitteln und zu beheben sowie eine bedarfsgerechte Gestaltung und Verbesserung der Webseite sicherzustellen (Tracking). Das erfolgt durch den von uns beauftragten IT-Betreuer der Webseite bzw. durch den Webhoster, das ist aktuell die Firma hosteurope, deren Server sich in Köln und in Straßburg (Frankreich), also in Mitgliedstaaten der Europäischen Union, befinden, so dass von allen die Bestimmungen der DSGVO zu beachten sind.

Rechtsgrundlage für beide Arten der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

c) Bei Kontaktaufnahme:

Kontaktaufnahme mit der Kanzlei ist über die auf der Webseite angegebene E-Mail-Adresse möglich. Dabei ist die Angabe Ihres Namens und Ihres Wohn- oder Geschäftsortes sowie einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt, und um diese zweckentsprechend beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Wir raten allerdings davon ab, andere Personen, zum Beispiel Familienangehörige oder Anspruchsgegner, in der Kontakt-E-Mail namentlich zu benennen.

Die Verarbeitung dieser im Rahmen der Kontaktaufnahme von Ihnen gelieferten personenbezogenen Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Diese Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage wieder gelöscht, soweit sie nicht für die Durchführung eines von Ihnen anschließend erteilten Auftrags zur Beratung oder Vertretung (Mandat) benötigt werden.

3. Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit nicht vorstehende Ziffer 2 zutrifft, werden Ihre personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen des Besuchs der Webseite oder bei einer nachfolgenden Kommunikation zwischen Ihnen und der Kanzlei, insbesondere eines Mandats zur Beratung oder Vertretung, geliefert haben und die bei uns gespeichert sind, nur an Dritte weitergegeben, wenn
- Sie nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben oder
- dies gesetzlich zulässig und für die Durchführung und Abwicklung des Mandats oder sonstigen Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO); dies betrifft insbesondere die Weitergabe an Behörden oder Gerichte im Rahmen von Verfahren oder Prozessen, für die Sie uns ein Mandat erteilt haben, oder
- eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO); in diesem Fall werden Sie grundsätzlich vorher von uns informiert, oder
- die Weitergabe ausnahmsweise auch ohne Ihre Einwilligung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 2 lit. f DSGVO).

Sogenannte Social Plugins zu Facebook, Instagram, Twitter oder ähnlichen Plattformen oder Netzwerken werden von uns nicht eingesetzt. Auch eine Weitergabe zu Zwecken wie Marktforschung oder gewerbliche oder politische Werbung ist ausgeschlossen.

4. Betroffenenrechte:

Aufgrund der DSGVO haben Sie das Recht:
- Auskunft über Ihre von uns erhobenen, gespeicherte und sonst verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO)
- unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Ergänzung unvollständig gespeicherter Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO)
- die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung von Rechten und gesetzlichen Pflichten oder aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich ist (Art. 17 DSGVO)
- die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder andere der in Art. 21 DSGVO genannten Gründe vorliegen
- ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, z.B. infolge einer Niederlegung des Mandats oder eines von Ihnen ausdrücklich gewünschten Mandatswechsels (Art. 20 DSGVO)
- Ihre einmal erteilte Einwilligung gegenüber uns zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO); dies hat zur Folge, dass wie Verarbeitung, soweit sie auf dieser Einwilligung beruhte, nicht mehr fortführen dürfen
- sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO), insbesondere kommt hier das Bayerische Landesamt für Datenaufsicht in Betracht.
Näheres kann den genannten Vorschriften entnommen werden.

5. Widerspruchsrecht

Soweit Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wiederspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sollten Sie von Direktwerbung betroffen sein, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne nähere Angaben von uns umgesetzt werden wird.

6. Datensicherheit

Die erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten werden unter Berücksichtigung des Standes der Technik und des erforderlichen technischen Aufwands gegen Missbrauch, unberechtigte Verwendung oder sonst unerlaubten Zugriff gesichert.

7. Aktualität dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung (Stand 25. Mai 2018) ist bis auf weiteres gültig. Soweit Änderungen erforderlich werden sollten, werden diese auf der Webseite vorgenommen und mit Angabe des Inkrafttretens gekennzeichnet; sie können von dort abgerufen und ausgedruckt werden.

München, 25.05.2018
 
Copyright 2018 Kaspar Apfelböck